Hanseatische Langstreckenregatta

In den letzten Wochen blieb es auch in Lübeck nicht unbemerkt, dass die Tage langsam wieder wärmer werden, die Sonne früher aufgeht und die Dunkelheit später einsetzt. Dementsprechend tummeln sich auch immer mehr Ruderer auf dem Wasser, in der Hoffnung, den einen oder anderen Sonnenstrahl zu erhaschen. Besonders am Samstagvormittag herrscht schon wieder ein reges Treiben auf dem Bootsplatz.
Und so fand am vergangenen Sonntag auch schon die alljährliche Hanseatische Langstreckenregatta auf heimischem Gewässern statt, welche bekanntermaßen den ersten Vorboten der nahenden Regattasaison darstellt.
Gerudert wurde auf einer Strecke von etwa sieben Kilometern von der Büssauer Schleuse bis zum Steg der LRG. Auf dieser Distanz starteten insgesamt 26 Mannschaften, 9 davon besetzt mit insgesamt 32 Ruderern des LRKs oder LFRKs – somit kamen rechnerisch in mehr als jedem dritten Boot bekannte Gesichter an unserem Steg vorbeigerudert und wurden von ihren Vereinskameraden lautstark angefeuert.
So motiviert schaffte auch ein jeder Ruderer noch den letzten Kilometer und konnte erleichtert, die Strecke endlich hinter sich zu haben, und teilweise noch etwas wackelig auf den Beinen wieder zum heimischen Bootshaus zurückkehren.
Wir möchten uns ganz herzlich bei Henry und seinem Team aus dem Lübecker Regatta-Verein für die wieder einmal gelungene Durchführung des Wettkampfes bedanken und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr – hoffentlich wieder mit so guter Beteiligung unserer Vereine!
Doch erst einmal sind nun schon bald Osterferien, was für unsere jugendlichen Leistungssportler die Zeit der Trainingslager bedeutet. Annika, Johanna und Johannes werden an unterschiedlichen Fördermaßnahmen in Ratzeburg teilnehmen, wo bereits am Ostermontag die Rangliste der Schleswig-Holsteinischen B-Juniorinnen mit unseren beiden Mädels ausgefahren wird. Für Johannes und seinen Zweierpartner Christian sowie die „große“ Johanna wird dann die Frühjahrs-Langstrecke am ersten Aprilwochenende in Leipzig die ersten Einschätzungen für die kommende Saison bringen.