38. Kettwiger Nikolausregatta

Die Wetterprognose für die diesjährige Nikolaus-Regatta in Essen-Kettwig sagte Dauerregen und Wind mit Böen voraus. Und Petrus hatte teilweise ein Einsehen: der anfangs starke Wind ließ im Laufe des Regattatages merklich nach und der Regen konzentrierte sich eher auf Schauer, und auch die verschwanden gegen Ende der Regatta, sodass die Siegerehrung trocken stattfinden konnte.

Für den Lübecker Frauen-Ruderklub startete die Masters-Ruderin Karin Kolbe gleich in drei Rennen,  Streckenlänge 4 km, die jeweils vom Start bei der Kettwiger RG 2 km stromauf, um die Wendeboje herum und dann wieder 2 km zurück zum Ziel führten.

Da es keine festen Startzeiten gab, ruderte Karin gleich in zwei verschiedenen Frauen-Doppelvierer Mannschaften AK  E  (Mindestdurchschnittsalter 55).

Als erstes ging am Vormittag der favorisierte  Frauen-Doppelvierer der Altersklasse E  den Karin zusammen mit einer Renngemeinschaft aus Essen (Sabine Chavez) und Siegburg (Edda Stöcker u. Andrea Hoffmann), an den Start. Diese Mannschaft legte sich mächtig ins Zeug, musste sich aber mit dem zweiten Platz begnügen. Die zweite Mannschaft mit Karin als Schlagfrau,  mit den Krefelder Damen startete drei Stunden später und gewann mit 7 Sekunden Vorsprung. Dieser Sieg wurde gebührend mit einigen leckeren Glühweinchen gefeiert.

Der Mix-Doppelvierer AK F ( MDA 60 J. ) Schlagfrau  Karin Kolbe  RK,  Hilko Koch ( Crefelder RC ), Roswitha Wolken, Ernst Pawlowski ( Gießen) sowie wieder Stfr. Simone Haubrich erruderten ebenfalls einen erfreulichen ersten Platz.

Die Nikolaus-Regatta war rundum eine gelungene Veranstaltung. Nicht nur die sportlichen Rennen waren ein Erlebnis, sondern auch die adventliche Stimmung. Der Ruderverein war im Lichterglanz erhellt und im Hintergrund war wohlige Musik zu hören. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt, es wurde gegrillt und es gab ein reichliches Kuchenbuffet und natürlich leckeren Glühwein.

Zu den Ergebnislisten