27. Fari-Cup am 3. 11.2018 in Hamburg

Auf Deutschlands größter Langstreckenregatta für Gig- und Rennboote starteten fast 130 Vierer und Sechser über 4,2 km und 60 Achter über 7,5 km. Der Redakteur hatte das schöne Herbstwetter genutzt und wollte mit seiner neuen Digitalkamera ein paar schöne Ruderfotos machen. So fuhr er zunächst nach Hamburg Barmbek, um dort kurz hinter dem Start der Vierer unsere Boote zu fotografieren und anschließend weiter zum Leinpfad, um dort unsere Achter abzupassen. In diesem Bereich 4 km bis zum Ziel auf der Binnenalster gab es packende Überholmanöver mit klappernden Riemen und Beinah-Zusammenstöße vor der engen Durchfahrt der Streekbrücke mit viel Geschrei und „Ruder Halt“ –Kommandos.

Der LFRK und der LRK waren jeweils mit zwei Booten vertreten. Darüber hinaus gab es Beteiligungen an 3 Renngemeinschaften. 3 Mal konnte das Rennen in der jeweiligen Altersklasse gewonnen werden und 2 Mannschaften kamen als Dritte ins Ziel.