Matjesregatta 2019

Diese beliebte Regatta des RV Bille ist seit einigen Jahren bereits wenige Tage nach Freigabe der Anmeldungen im August ausgebucht. Eine gewisse Panik kam bei einigen auf, als bekannt wurde, dass zwar die Anmeldung zweier Mannschaften bestätigt worden war, nicht aber die Teilnahme am Matjesessen. Zum Glück kam dann aber ein paar Wochen später die Entwarnung von offizieller Seite.

Am Samstagmorgen fuhren wir im Regen von Lübeck nach Hamburg, doch als sich die erste Lübecker Mannschaft für den Start bereitmachte, hörte es auf zu regnen und es war dann fast allen Teams vergönnt, den etwa 4 km langen Rundkurs um die Billerhuder Insel ohne Wasser von oben zu rudern.

Die LFRK-Mannschaft mit Susanne R., Dagmar, Susanne H., Antje und Steuerfrau Ilona ging als Erste auf die Strecke. Gab es im letzten noch Jahr einige Probleme mit einem entgegenkommenden Motorboot und Stand-Up Paddlern, die den Weg versperrten, so lief es diesmal rund und wir erreichten nach 18:58 min das Ziel (5. Platz unter Berücksichtigung des Durchschnittalters). Dieses gute Ergebnis haben wir auch Susanne H. zu verdanken, die in den vergangenen Jahren regelmäßig mit uns trainiert hat.

Das Mixed Team (LFRK/LRK) musste wegen krankheitsbedingter Ausfälle mehrfach umbesetzt werden. Ohne ein einziges gemeinsames Training ruderten Judith, Andrea B., Frank, Hinnerk und Steuerfrau Melanie eine dennoch gute Runde in 19:18.

Auch eine Mannschaft der Dräger-Betriebsportgruppe war wieder mit dabei, ebenfalls gesteuert und angefeuert von Ilona.

Wir alle waren begeistert von unserem neuen Vierer Nordlicht, der zum 100-jährigen Jubiläum angeschafft wurde und nun zum ersten Mal  auf einer Regatta zum Einsatz kam. Nach dem Verladen des Bootes folgte der gemütliche Teil des Tages mit Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier und nach der Siegerehrung wurden Matjes, Kartoffeln und Stippe aufgetischt. Der Biller Ruderverein hat sich auch kulinarisch wieder bestens präsentiert und alle haben den 10.10.2020 schon vorgemerkt.